+43 664 475 52 99
AGM Haus

Wärmebrückenfrei: Technische Information zu unseren Fertighäusern

Wärmebrückenfrei

Eine Wärmebrücke ist ein Teil der Gebäudehülle, der aufgrund der Konstruktion weniger gut gedämmt ist, als die übrigen Flächen. Aufgrund der schlechteren Dämmung kühlt hier die Innenwandfläche mehr ab, als überall anders. Nun ist die Feuchtigkeit in der Luft immer bestrebt zu kondensieren, das heißt die Luft kühlt ab und kältere Luft kann nicht so viel Feuchtigkeit speichern wie warme Luft. daher beginnt an der kühleren Wandoberfläche sich Feuchtigkeit in Form von Tröpfchen abzusetzen.

Die DIN-Norm gibt vor, dass sich Schimmel jedenfalls bindet, wenn die Oberflächentemperatur 12,6 C oder weniger aufweist. In der Praxis ist es jedoch auch schon des öfteren vorgekommen, dass sich Schimmel auf Oberflächen mit höherer Temperatur gebildet hat, dies kann aufgrund erhöhter Luftfeuchtigkeit und niedrigerer Raumtemperaturen geschehen. Grundsätzlich soll ein Fertighaus so geplant und ausgeführt sein, dass keine Wärmebrücken vorhanden sind, dies wird bei uns mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt.

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Info ich bin einverstanden